Kinesiologisches Tapen

Anfang der siebziger Jahre wurde vom japanischen Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase eine Methode entwickelt, bei der die körpereigenen Heilungsprozesse über das Aufkleben eines elastischen Tapes unterstützt und angeregt werden. 

 

Die ganzheitliche Betrachtungsweise des menschlichen Körpers mit seiner vielfältigen Vernetzung, z.B. über die Haut, Faszien und Muskeln bildet die Grundlage der Behandlung. 

Spezielle Anlagetechniken des aus hochwertiger Baumwolle bestehenden Materials werden eingesetzt, um:

  • die Verbesserung der Muskelfunktion,
  • einen verbesserten Lymphabfluß,
  • die Unterstützung der Gelenkfunktion,
  • eine erhöhte Blutzirkulation,
  • die Schmerzreduktion

zu fördern. 

 

Die luft- und flüssigkeitsdurchlässige Gewebestruktur des Tapes ist wasserbeständig und kann mehrere Tage, auch beim Duschen oder Baden, ohne Qualitätseinbußen der Tapewirkung getragen werden. Positive Wirkungen im Bezug auf das Beschwerdebild werden auch bei längerer Anlagedauer erzielt. Aktivitäten des täglichen Lebens, wie Arbeit, Sport und Freizeit werden nicht eingeschränkt, sondern begünstigt. 

 

Anwendungsbereiche: 

  • Schmerz- und Bewegungseinschränkungen
  • Sportverletzungen
  • Arthrose
  • Muskelverspannungen
  • Schwellungen und Reizzustände
  • Aktivierung des Lymphsystems
  • Indikationen, wie Schleudertrauma, Epicondylitis, Bandscheiben- und ISG-Probleme, Gelenkdistorsionen, Kopfschmerz, Achillessehnenreizung, Schulterbeschwerden, etc...

 

Das Kinesio-Taping fällt nicht unter die verordnungsfähigen Leistungen und muß vom Patient selbst getragen werden. Der Preis variiert durch den indikationsspezifischen Aufwand und die Menge des verwendeten Materials zwischen 10 bis 35 €

 

Adresse

Physiotherapie Iordanis Michailidis 

Sparkassenplatz 10

85221 Dachau

Öffnungszeiten

Mo 08:00-12:30 13:00-20:00
Di 08:00-12:30 13:00-20:00
Mi 08:00-12:30 13:00-20:00
Do 08:00-12:30 13:00-20:00
Fr 08:00-13:00 14:00-20:00

 

 

Google+

Facebook